Home Über uns Impressum Kontakt AGB Sitemap
Häufig gestellte Fragen - Girokonto
1. Kann ich neben dem neuen Konto auch weitere Girokonten führen?
2. Wie erhalte ich persönliche Betreuung?
3. Welche Höhe hat der Dispositionskredit?
4. Wie kann Online-Banking genutzt werden?
5. Wie schnell kann mein neues Konto genutzt werden?
6. Welche Bedingungen müssen erfüllt werden um ein Girokonto beantragen zu können?
7. Wie viele Girokonten kann eine Person führen?
8. Wie hoch ist der Dispokredit beim Girokonto?
9. Werde ich zu meinem Girokonto eine Kreditkarte erhalten?
10. Wie schnell wird ein Girokonto eingerichtet?
11. Wie hoch sind die Soll- und Haben-Zinsen bei Girokonten?
12. Müssen zukünftig alle meine Bankgeschäfte über das neue Konto abgewickelt werden?
13. Muss das neue Girokonto unbedingt mein Gehaltskonto sein?
14 Wie kann ich schnell die richtige Bank für mich finden?
15. Was muss bei einem Bankwechsel beachten werden?
16. Mit welchen Kosten muss ich bei dem neuen Girokonto rechnen?
17. Wie können bereits bestehende Daueraufträge auf ein neues Konto übertragen werden?
18. Wie erhalte ich ein Girokonto?
19. Was ist eigentlich ein Girokonto?
20. Was versteht man unter IBAN bzw. was ist ein BIC?
21. Wie funktionieren bei einem Girokonto Bareinzahlungen bzw. -auszahlungen?
22. Können Schecks eingereicht werden?
23. Wann bzw. wie oft werden Kontoauszüge zugestellt?
24. Ist ein monatlicher Gehalts- bzw. Geldeingang erforderlich?
25. Wie funktioniert eigentlich Internet-Banking?
26. Wie funktioniert eigentlich Mobile-Banking?
27. Wie funktioniert eigentlich Telefon-Banking?
28. Wofür kann die GeldKarten-Funktion der Maestrokarte benutzt werden?
29. Was versteht man unter "Auslandsentgelt" im Fall von Geldabheben am Geldautomaten?
30. Welche Kündigungsfristen müssen für die Kündigung des alten Girokontos eingehalten werden?
Kredit ohne Schufa
Baufinanzierung
Kreditkarten
Kreditrechner
Basel II
Banken Zinsen
Autokredit
Aktuelle Nachrichten
Banken im Profil
Anbieter Eff. Zins Profil
ab 3.59% mehr
ab 3.99% mehr
ab 3.90% mehr
ab 5.45% mehr
ab 4.90% mehr
ab 3.69% mehr
ab 4.30% mehr
ab 4.25% mehr
ab 5.99% mehr
ab 4.50% mehr
ab 4.44% mehr
ab 4.40% mehr
Alle Banken
1. Kann ich neben dem neuen Konto auch weitere Girokonten führen?
Ja, Sie können neben Ihrem neuen Konto auch weitere Girokonten führen. Dabei ist es völlig egal ob sich das zweite oder dritte Konto bei selben oder einem anderen Kreditinstitut befindet. Um ein weiteres bzw. ein neues Konto eröffnen zu können, müssen Sie erst einen Antrag stellen.
zurück zu Fragen übersicht ...
2. Wie erhalte ich persönliche Betreuung?
Sollten Sie ein Online-Konto haben, so kann persönlicher Kontakt mit der Bank schwieriger aufgenommen werden als bei einer herkömmlichen Filialbank. Aber das heißt nicht, dass Sie auf eine optimale Kundenberatung verzichten müssen.

Wenn Sie ein Konto eröffnen, dann wird Ihnen damit gleichzeitig auch ein persönlicher Kundenberater zugeteilt. Wer Ihr persönlicher Kundenberater ist und weitere wichtige Daten erhalten Sie nach Kontoeröffnung per Post bzw. E-Mail mit dem Begrüßungsschreiben des jeweiligen Kreditinstitutes.

Sie können Ihren persönlichen Ansprechpartner jederzeit zu den Geschäftszeiten des Kreditinstitutes erreichen. Dieser beantwortet Ihnen gerne alle Fragen rund um Ihr Konto. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Fragen per E-Mail oder über eine Hotline zu stellen.
zurück zu Fragen übersicht ...
3. Welche Höhe hat der Dispositionskredit?
Die Höhe des Dispositionskredit kann, von einem Kreditinstitut zum anderen, unterschiedlich hoch ausfallen. In der Regel beträgt er allerdings drei bis vier Monatsgehälter. Die Höhe des Dispositionskredit ist also von folgenden Parametern abhängig:
  • Kundenbonität
  • Höhe der Gehaltseingänge
  • zeitliche Länge der Kundenbeziehung
  • zeitliche Länge Ihres bereits bestehenden Dispokredites
Der Dispokredit wird häufig nach dem ersten Gehaltseingang auf Ihrem Girokonto eingerichtet. Anfangs liegt der Dispositionskredit in der Regel niedriger; er kann später aber höher ausgehandelt werden.
zurück zu Fragen übersicht ...
4. Wie kann Online-Banking genutzt werden?
Um Online-Banking nutzen zu können, benötigen Sie in erster Linie einen internetfähigen Computer. Alle Ihre Bankgeschäfte können Sie dann über die Website des jeweiligen Kreditinstitutes im Internet erledigen. Sie brauchen keine Zeit mehr damit zu verbringen eine Geschäftsfiliale aufzusuchen. Eine zusätzliche Software ist dabei ebenso wenig erforderlich.

Um Internet-Banking in Anspruch nehmen zu können benötigen Sie also folgendes:
  • ein Internet-Konto, mit Ihren persönlichen Zugangsdaten
  • Internetzugang (dieser kann zu Hause, im Internetkaffee usw. sein)
  • einen internetfähigen Computer
Sie sind somit weder an einen festen Ort, noch an Öffnungszeiten gebunden. Über das Internet-Banking können Sie 24/7 Ihre Bankgeschäfte erledigen. Eine zusätzliche Software ist hierfür nicht erforderlich. Aber Sie können natürlich auch spezielle Banking-Softwaren benutzen. Einige der bekanntesten Banking-Softwaren sind: T-Online-Banking, StarMoney, Quicken usw.
zurück zu Fragen übersicht ...
5. Wie schnell kann mein neues Konto genutzt werden?
Um ein neues Konto nutzen zu können, müssen Sie zuerst einen Antrag stellen. Dies können Sie sowohl online, als auch vor Ort in einer Filiale machen. Nach der Antragsstellung dauert es ein bis zwei Wochen, bis Sie Ihre persönlichen Karten und Nummern erhalten. Nach Erhalt Ihrer Zugangsdaten, können Sie Ihr neues Konto nutzen. Wie lange es exakt dauert kann nicht genau gesagt werde da dies, abhängig vom Kreditinstitut, unterschiedlich ausfällt.

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, Ihr altes Konto erst zu kündigen, wenn Ihr neues voll einsatzfähig ist. Hierdurch kann es zwar vorkommen, dass Sie für einen kurzen Zeitraum Ihr altes und neues Konto parallel führen müssen, Sie haben aber dadurch genug Zeit, um in aller Ruhe alles auf Ihr neues Konto umzustellen (z.B. Daueraufträge, Einzugsermächtigungen usw.). Ihre neue Bank wird Ihnen hierfür gerne vorbereitete Postkarten zur Verfügung stellen. Um diese zu erhalten, müssen Sie im Kontoeröffnungsantrag eine kurze Notiz machen.
zurück zu Fragen übersicht ...
6. Welche Bedingungen müssen erfüllt werden um ein Girokonto beantragen zu können?
Um ein Girokonto beantragen zu können, müssen Sie bei den meisten Kreditinstituten grundsätzlich folgende Bedingungen erfüllen:
  • volljährig sein
  • festen Wohnsitz in der BRD haben
  • keine negativen Schufaeinträge (sofern Sie auch einen Dispositionskredit zusammen mit Ihrem neuen Konto beantragen möchten) besitzen
  • in einem festen Arbeitsverhältnis stehen
Da die Bedingungen bei jedem Kreditinstitut unterschiedlich sind, empfiehlt es sich die genauen Kontovoraussetzungen bei der jeweiligen Bank zu erfragen.

Ein Girokonto kann also jeder beantragen, der volljährig und im Sinne des Gesetzes geschäftsfähig ist. Einige Banken gewähren auch Minderjährigen Girokonten. Hierfür braucht die Bank jedoch die Zustimmung der Erziehungsberechtigten.
zurück zu Fragen übersicht ...
7. Wie viele Girokonten kann eine Person führen?
Dies ist bei keinem Kreditinstitut begrenzt. Sie können also beliebig viele Girokonten einrichten und führen. Es ist sogar empfehlenswert, ein Gehaltskonto zu haben und eventuelle andere Einkünfte über ein zweites Konto laufen zu lassen. Somit können Sie sich eine bessere Übersicht verschaffen.

Sollten Sie mehrere Konten bei unterschiedlichen Kreditinstituten führen, und liegt dabei auf einem dieser Konten ein Schufa-Eintrag vor, so kann es unter Umständen vorkommen, dass Ihr Antrag auf die Eröffnung eines neuen Girokontos verweigert wird.
zurück zu Fragen übersicht ...
8. Wie hoch ist der Dispokredit beim Girokonto?
Die Höhe des Explorationskredites richtet sich in der Regel nach der Höhe der regelmäßigen Eingänge auf Ihrem Konto (Gehaltseingang, Lohneingang, Rente, usw.). Dieser kann drei bis vier Nettomonatsgehälter betragen, ist aber im Regelfall Verhandlungssache.

Sollten Sie mit der Zeit einen höheren Disporahmen in Anspruch nehmen wollen, so sollten Sie sich an das jeweilige Kreditinstitut wenden.
zurück zu Fragen übersicht ...
9. Werde ich zu meinem Girokonto eine Kreditkarte erhalten?
Ja. Es ist bei fast allen Kreditinstituten möglich neben dem Girokonto eine Kreditkarte zu erhalten. Diese müssen Sie allerdings selbst beantragen. Die meisten Banken und Kreditinstitute kooperieren mittlerweile mit Kreditkartengesellschaften.

Die Kreditkartenkonditionen variieren dabei von einer Bank zur anderen. Um sich einen Überblick verschaffen zu können, empfehlen wir Ihnen einen kostenlosen Girokontovergleich vorzunehmen. Dabei können Sie sowohl Konten mit als auch ohne Kreditkarte vergleichen.
zurück zu Fragen übersicht ...
10. Wie schnell wird ein Girokonto eingerichtet?
Ihr Antrag wird in der Regel innerhalb von einigen Minuten bis höchstens einen Tag bearbeitet. Währenddessen wird entschieden ob Ihnen ein Girokonto gewährt wird oder nicht. Danach muss aber noch einiges geklärt werden bzw. es werden noch einige Unterlagen benötigt bis Ihr Girokonto vollständig eingerichtet werden kann. Zu diesen Unterlagen gehören unter anderem folgende:
  • Personalausweis
  • Einkommensnachweise
  • eine Schufaauskunft
Ist mit Ihren Unterlagen alles in Ordnung so wird das Konto eröffnet. Ihr neues Konto können Sie allerdings erst benutzen, wenn Ihnen alle Karten sowie die entsprechenden Zugangsdaten zugeschickt worden sind.
zurück zu Fragen übersicht ...
11. Wie hoch sind die Soll- und Haben-Zinsen bei Girokonten?
Die Höhe dieser Zinsen fallen von Bank zu Bank unterschiedlich aus. Sie müssen also, wenn Sie sich für einen Anbieter entschieden haben, die genauen Zinsen erfragen. Um den Überblick zwischen den vielen Angeboten im Internet behalten zu können, empfehlen wir Ihnen auf jedem Fall einen kostenlosen Girokontovergleich vorzunehmen. Mit einem Vergleich, der völlig kostenlos ist, können Sie in kurze Zeit erfahren, welche Bank bzw. welches Kreditinstitut die günstigsten Zinsen für Sie im Angebot hat.
zurück zu Fragen übersicht ...
12. Müssen zukünftig alle meine Bankgeschäfte über das neue Konto abgewickelt werden?
Nein. Sie können alles unverändert lassen und das neue Konto parallel führen. Sie können also grundsätzlich beliebig viele Girokonten haben. Es empfiehlt sich sogar, falls Sie mehrere Einkünfte aus verschiedenen Quellen haben, diese auf separate Kontos zu führen. Dadurch erhalten Sie einen besseren Überblick.
zurück zu Fragen übersicht ...
13. Muss das neue Girokonto unbedingt mein Gehaltskonto sein?
Nein. Hierzu besteht überhaupt keine Verpflichtung. Ein Gehaltskonto ist nur notwendig, falls Sie mit dem Girokonto auch einen Dispositionskredit beantragen möchten. Um einen Dispokredit erhalten zu können, muss auf Ihrem Girokonto ein regelmäßiges Gehalt bzw. Lohn eingehen.

Sollten Sie also zusammen mit Ihrem Girokonto kein Dispositionskredit beantragen, so müssen auf dem Konto auch nicht unbedingt regelmäßige Zahlungseingänge sein.
zurück zu Fragen übersicht ...
14. Wie kann ich schnell die richtige Bank für mich finden?
Das Kreditinstitut, das Ihren Ansprüchen und Erwartungen am besten entspricht, ist das richtige Kreditinstitut für Sie. Die umfangreichste persönliche Betreuung erhalten Sie grundsätzlich bei einer herkömmlichen Filialbank.

Sollten Sie allerdings Internetzugang haben und sollte die Online-Kontoführung für Sie kein Problem darstellen, so empfehlen wir Ihnen eher eine Direktbank. Bei Direktbanken können Sie nämlich bei den Gebühren erheblich sparen. Ein kostenloser Girokontovergleich kann Ihnen bei der Entscheidung sehr hilfreich sein. Der Vergleich ist völlig kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
zurück zu Fragen übersicht ...
15. Was muss bei einem Bankwechsel beachten werden?
Bei einem Bankwechsel werden in der Regel die meisten Formalitäten von den Banken untereinander erledigt. Was Sie tun müssen, haben wir für Sie im folgendem kurz zusammengefasst:
  • Zahlungsaufträge rechtzeitig auf das neue Girokonto umleiten,(Einzugsermächtigungen, Telefonrechnung, Miete und andere Daueraufträge)
  • Ihrem Arbeitgeber die neue Bankverbindung mitteilen,
Es empfiehlt sich allerdings übergangsweise die beiden Konten parallel zu führen, bis das zweite Konto vollständig übergeben wurde und einsatzbereit ist. Sie können dann die restlichen Formalitäten mit der Zeit in aller Ruhe und sicher erledigen.
zurück zu Fragen übersicht ...
16. Mit welchen Kosten muss ich bei dem neuen Girokonto rechnen?
Die Kosten die im Zusammenhang mit Ihrem Girokonto anfallen können, wie z.B. Kontoführungsgebühren oder Transaktionsgebühren, fallen von einem Kreditinstitut zum anderen unterschiedlich hoch aus. Aus diesem Grund sollten Sie vor der Antragsstellung die AGBs (Allgemeine Geschäftsbedingungen) des jeweiligen Anbieter genau durchlesen, um unerwünschte Überraschungen zu vermeiden. Die genauen Kosten eines Kontos können Sie also nur wissen wenn Sie sich bereits für einen bestimmten Anbieter entschieden haben.

Viele wichtige Informationen kann Ihnen auch der kostenlose Girokontovergleich zeigen. Es ist immer empfehlenswert vor der Antragsstellung so einen Vergleich durchzuführen.
zurück zu Fragen übersicht ...
17. Wie können bereits bestehende Daueraufträge auf ein neues Konto übertragen werden?
Dies können Sie entweder selbst erledigen, oder aber Ihre neue Bank damit beauftragen. Sollten Sie nur einige Daueraufträge haben so können Sie das ganz leicht und schnell selbst machen, indem Sie den Dauerauftrag auf dem neuen Konto neu einrichten.

Dabei ist es sehr wichtig, darauf zu achten, den alten Dauerauftrag schnell bzw. gleichzeitig zu stornieren um eine doppelte Bezahlung zu vermeiden.
zurück zu Fragen übersicht ...
18. Wie erhalte ich ein Girokonto?
Ein Girokonto kann man heutzutage sehr leicht und schnell sowie unbürokratisch eröffnen. Im ersten Schritt müssen Sie sich für einen Anbieter entscheiden. Haben Sie eine passende Bank bzw. Kreditinstitut gefunden, dann kann die Antragsstellung erfolgen. Der Antrag auf Eröffnung des Girokontos kann je nach Kreditinstitut unterschiedlich gestellt werden:
  • online
  • per Post
  • vor Ort in der Filiale
Sie werden innerhalb einiger Minuten bzw. maximal innerhalb eines Tages erfahren, ob die jeweilige Bank Ihren Antrag annimmt oder nicht. Bei positiver Entscheidung wird Ihr Konto eingerichtet. Man muss allerdings einige Voraussetzungen erfüllen um ein Girokonto beantragen zu können:
  • Sie müssen einen festen Wohnsitz in Deutschland vorweisen können
  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt
  • Sie müssen ein gültiges Ausweisdokument besitzen
Sollten Sie auf Ihr neues Konto auch ein Dispositionskredit einrichten wollen, so wird in der Regel auch eine Auskunft bei der SCHUFA erforderlich. Desweitern müssen auf Ihr Konto regelmäßige Zahlungseingänge erfolgen. Unser Rat ist es, falls Sie unsicher sind welche Bank die besten Angebote hat, oder welche in Ihrer Situation am besten passt, einen kostenlosen Girokontovergleich zu machen.
zurück zu Fragen übersicht ...
19. Was ist eigentlich ein Girokonto?
Ein Girokonto ist ein Konto, das von einem Kreditinstitut bzw. von einer Bank geführt wird. Über das Girokonto kann der Inhaber der Kontos seinen kompletten Geldverkehr mittels folgenden Zahlungsweisen, sogar bargeldlos, führen:
  • Barabhebung
  • Bareinzahlung
  • Überweisung
  • Dauerauftrag
Zahlungen kann der Inhaber des Kontos jederzeit über das Internet, per Telefon oder schriftlich tätigen. Bei einem Girokonto besteht auch die Möglichkeit der Überziehung. Hierfür muss der Inhaber auf dem Girokonto einen Dispositionskredit einrichten lassen. Die Höhe des Dispositionskredites wird in der Regel bis zu einer Höhe von drei Monatsgehältern gewährt und kann mit der Zeit neu vereinbart werden.
zurück zu Fragen übersicht ...
20. Was versteht man unter IBAN bzw. was ist ein BIC?
IBAN Steht für: International Bank Number. Diese Internationale Banknummer ist eine Kontonummer für Zahlungen über die Staatsgrenzen hinaus, innerhalb Europas.

BIC Steht für: Bank Identifier Code und ist ein standardisierter internationale Bank Code. Mittels diesem Codes können Banken und andere Kreditinstitute weltweit identifiziert werden. Innerhalb Europas wird die BIC zusammen mit dem IBAN Code angegeben.
zurück zu Fragen übersicht ...
21. Wie funktionieren bei einem Girokonto Bareinzahlungen bzw. -auszahlungen?
Bareinzahlungen auf Konten von Direktbanken sind im Regelfall nur über Fremdinstitute möglich. Wie hoch die Gebühren hierfür ausfallen ist sehr unterschiedlich.

Bargeldabhebungen sind dagegen jederzeit an einem Geldautomaten möglich. Hierbei müssen Sie allerdings vorsichtig vorgehen, da bei einigen Banken hierfür höhere Gebühren anfallen können. Vor allem wenn der Geldautomat nicht dem Bankautomatenverbund der eigenen Bank angehört. Wenn Sie also auf der Suche nach den für Sie passendsten Girokonto sind, kann ein wichtiger Faktor bei der Auswahl auch die kostenlose Bargeldabhebung sein. Der Online-Girokontovergleich enthält Angaben zu welchem Geldautomatenverbund das jeweilige Kreditinstitut gehört und wie viele Geldautomaten diesem angeschlossen sind.
zurück zu Fragen übersicht ...
22. Können Schecks eingereicht werden?
Bei den Direktbanken können die Schecks in der Regel auf dem Postweg eingereicht werden. Einige Direktbanken haben auch eine Online Scheckeinreichung im Angebot. In diesem Fall werden die Formulare für die Scheckeinreichung im PDF-Formular Ihnen auf der Anbieterseite zur Verfügung gestellt.

Auslandschecks sowie Orderschecks müssen immer auf der Rückseite vom Empfänger unterschrieben werden.
zurück zu Fragen übersicht ...
23. Wann bzw. wie oft werden Kontoauszüge zugestellt?
Wann und wie oft Kontoauszüge zugestellt werden ist sowohl vom Anbieter als auch vom Kundenwunsch abhängig. Immer mehr Banken wechseln hierbei zu einem System, bei welchem die Kontoauszüge in ein Online-Postfach gestellt werden und hier über Online-Banking erreichbar sind.

Gleichzeitig werden Portogebühren in Rechnung gestellt, soweit der Kunde weiterhin den Postweg benutzen möchte, oder falls der Kontoauszug per Post zugeschickt werden muss, weil er im Internetpostfach nicht innerhalb einer bestimmten Frist abgerufen wurde.
zurück zu Fragen übersicht ...
24. Ist ein monatlicher Gehalts- bzw. Geldeingang erforderlich?
Dies ist grundsätzlich nicht erforderlich. Bei einigen Anbietern erhalten Sie ab einem bestimmten monatlichen Gehaltseingang bzw. Lohneingang günstigere Konditionen für einige Girokonten.

Beim Vergleich der Girokontoangebote sollte auf dies auch geachtet werden. Falls Sie allerdings auch einen Dispositionskredit einrichten möchten, so ist bei allen Banken bzw. Kreditinstituten ein fester monatlicher Zahlungseingang erforderlich.
zurück zu Fragen übersicht ...
25. Wie funktioniert eigentlich Internet-Banking?
Das sogenannte PIN/TAN Verfahren besteht aus einem Code (die PIN) und einer Liste mit Transaktions-Nummern (der TAN). Die PIN und die TAN-Liste werden von den Kreditinstituten aus Sicherheitsgründen mit getrennter Post versendet.

Sie können auf das Girokonto nur durch Kontonummer und PIN-Code Zugriff, über die Banking-Anwendung des jeweiligen Anbieters, erhalten. Jeder Auftrag an Ihre Bank ist mit einer eigenen Transaktionsnummer versehen.

Die einzelne Transaktionsnummer kann also auch als eine digitale Unterschrift für die einzelnen Online-Aufträge bezeichnet werden. Jede Transaktionsnummer kann nur einmal verwendet werden.

Bei vielen Kreditinstituten wurde allerdings das herkömmliche PIN/TAN-System durch indizierte TANs (iTAN) ersetzt. Der Inhaber autorisiert sich dabei nicht mehr mit einer frei wählbaren Transaktionsnummer aus seiner Liste. Nach dem Zufallsprinzip wird der Einsatz einer bestimmten Transaktionsnummer vorgegeben.

Die sicherste Art des Online-Bankings ist dabei noch immer das HBCI-Banking. Der Kontoinhaber muss sich per Chipkarte über ein externes Lesegerät anmelden. Alle Transaktionen werden von der Chipkarte signiert und verschlüsselt. Die Chipkarte ist durch einen Geheimcode geschützt. Um diese Art des Online-Bankings verwenden zu können, benötigen Sie auch eine HBCI-fähige Finanzsoftware. Die Ausstattung wird über die Kreditinstitute nur teilweise vergünstigt angeboten.
zurück zu Fragen übersicht ...
26. Wie funktioniert eigentlich Mobile-Banking?
Bei dem sogenannten Mobile-Banking kann der Kontoinhaber über ein mobiles Endgerät wie, zum Beispiel Mobiltelefon, Smartphone oder PDA:
  • Kontostandsabfragen
  • Überweisungen
  • oder Wertpapierorders durchführen.
Zu den zusätzlichen Funktionen des Mobile-Bankings gehören zum Beispiel mobile Infodienste per SMS. Mögliche mobile Infodienste per SMS sind Kontobewegungen, Kontostand, Zinsänderungen usw.

Mobile Banking kann häufig über den Web-Browser von mobilen Endgeräten verwendet werden. Internet-Banking und Mobile-Banking unterscheiden sich dabei kaum. Die Darstellung wird automatisch an die Größe des verwendeten Displays angepasst.
zurück zu Fragen übersicht ...
27. Wie funktioniert eigentlich Telefon-Banking?
Beim sogenannten Telefon-Banking, kann der Kunde seine Bankgeschäfte in Kommunikation mit einem Service-Mitarbeiter oder Sprachcomputer erledigen. Auch in diesem Fall wird ein PIN-Code verwendet um die Transaktionen sicherer zu machen.

Bei einigen Kreditinstituten werden für telefonisch veranlasste Aufträge (Transaktionen, Kontoauszüge, usw.) zusätzliche Gebühren erhoben.
zurück zu Fragen übersicht ...
28. Wofür kann die GeldKarten-Funktion der Maestrokarte benutzt werden?
Eine sogenannte Geldkarte eignet sich vor allem zum Bezahlen von kleineren Beträgen (Fahrkarten, Zeitung, Automatenzahlungen usw.). Bei den Geldkarten wird keine Geheimzahl oder Unterschrift benötigt und aus diesem Grund geht der Zahlungsvorgang schnell. Eine Geldkarte ist immer gut wenn man auf Kleingeld angewiesen ist.

Da die Geldkarte mit keiner PIN-Code versehen ist, und bei der Bezahlung keine Unterschrift benötigt wird, ist bei Verlust das Guthaben in Gefahr. Der Finder kann das Guthaben nämlich ohne Schwierigkeiten aufbrauchen.
zurück zu Fragen übersicht ...
29. Was versteht man unter "Auslandsentgelt" im Fall von Geldabheben am Geldautomaten?
Sehr viele Kreditinstitute bzw. Direktbanken bieten es Ihren Kunden kostenlos an, sie jederzeit mittels Geldautomaten mit Bargeld zu versorgen.

Sollte man allerdings außerhalb der Europäischen Union reisen, fällt für Zahlungen mittels der Kreditkarte sowie für Bargeldabhebungen am Geldautomaten das sogenannte Auslandsentgelt an.

Wenn Sie online Girokonten vergleichen, werden Sie neben dem Anbieter der Auslandsentgelt in Rechnung stellt, auch Informationen zu der Höhe des Entgeltes finden. In der Regel fällt ein Prozentsatz von 1 bis 2 % der Summe als Gebühr an.
zurück zu Fragen übersicht ...
30. Welche Kündigungsfristen müssen für die Kündigung des alten Girokontos eingehalten werden?
Bei der Kündigung eines Girokontos sind in der Regel keine Kündigungsfristen einzuhalten. Im Regelfall entstehen wegen der Auflösung des Kontos auch keine extra Kosten. Es können allerdings mehrere Tage vergehen, bis Ihr Antrag bearbeitet wird. Die Änderungen der einzelnen Zahlungsempfänger bei den Daueraufträgen wird meist auch nicht sofort nach der Übermittlung erfolgen.

Es ist empfehlenswert, wenn Sie sich für einen neuen Anbieter entschieden haben, Ihr altes Konto nicht sofort zu kündigen sondern die zwei Konten eine Zeit lang parallel zu führen.
zurück zu Fragen übersicht ...

Girokonto FAQ | Tagesgeldkonto | Tagesgeldkonto FAQ | Girokontovergleich | Kontoeröffnung | Kostenloses Girokonto | Girokonto ohne Schufa | Kredit | Kredit FAQ | Kreditarten | Kredit ohne Schufa | Schufa FAQ | Realkredit | Dispokredit | Anschaffungskredit | Kreditkarten | Kreditkarten Arten | Funktionieren Kreditkarte | Vorteile | Kapital Lebensversicherung | Finanzierung | Baufinanzierung mit Bausparvertrag | Bauleistung | Fondsgebundene Lebensversicherung | Risiko | Sofortkredit | Autokredit | Basel | Kreditrechner | Kreditlexikon | Banken Zinsen | Aktuelle Nachrichten | Home | Impressum |
Kontakt | Über uns | AGB | Sitemap |

Copyright 2005- 2013 http://www.schnell-kredit.info