Home Über uns Impressum Kontakt AGB Sitemap
Kontoauszug
Der Kontoauszug ist eigentlich ein Dokument, welches sämtliche Bewegungen eines bestimmten Bankkontos inklusive eines daraus resultierenden Saldos visualisiert. Eine relativ neue sowie nicht mehr ganz so besondere Variante stellt mittlerweile ein elektronischer Kontoauszug dar, der die Daten eines Kontoauszugs in einem Dateiformat ausgibt und diese vor allem für Nutzer von Online Banking Diensten zur Verfügung.

Laut § 666 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und § 675 Abs. 1 BGB besteht für Dienstleistungen eine Informationspflicht, bei Kreditinstituten beeinhaltet dies eine Auskunftspflicht über den Geschäftsstand.
Kredit ohne Schufa
Baufinanzierung
Kreditkarten
Kreditrechner
Basel II
Banken Zinsen
Autokredit
Kreditlexikon
Aktuelle Nachrichten
Das durch ein Girokonto entstehende Kunde-Bank-Verhältnis zwingt Kreditinstitute zu einer rigurosen Offenlegung durch regelmässige Auszüge und eine Ermöglichung der Kontrolle der durchgeführten Verfügungen. Dies soll den Kunden die Übersicht über den aktuellen Kontostand ermöglichen bzw. erleichtern. Diese Regelungen gelten im gleichen Maße für Depot- oder Darlehenskonten.

Lauf Kontokorrentrecht gibt es zwei Arten Auszüge: Tagesauszug und Rechnungsabschluss. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Banken klären folgendermaßen auf: es gibt Rechnungsabschlüsse und es gibt sonstige Kontoauszüge. Ein kurze Erklärung zu den Begriffen:
  • Tagesauszug
Ein Tagesauszug bietet eine aufklärende Zwischenabrechnung, die den aktuellen vom Umsatz beeinflussten und durch die Kontokorrentabrede eingegrenzten Kontostand darstellt. Der Tagessaldo, der hier enthalten ist, wird als Postensaldo eingeordnet, der ein Resümee erleichtert und gleichzeitig für Zinsabrechnung ermittelt wird. Diese Art der Auszugsform kann:
  • täglich

  • wöchentlich

  • monatlich

  • oder bei Kontobewegungen ausgestellt werden.
Er gibt damit den Initialsaldo, die Umsätze auf dem Konto und natürlich die Endsalden für eine bestimmte Periode wieder. Die Form der Auszüge hat sich in letzter Zeit weiterentwickelt bzw. verändert. Die meisten Banken und Kreditinstitute stellen Tagesauszüge eher per e-mail oder durch online banking aus, sowie auch an speziellen Terminals, Kontoauszugsdrucker genannt zur Verfügung Ihrer Klienten, anstatt diese per Post zu versenden.
  • Rechnungsabschluss
Ist ein Vierteljahr vergangen, kommt es zur Fälligkeit des Rechnungsabschlusses. Damit kommt es zur Verrechnung der sich gegenüberstehenden Ansprüche der Parteien. Folgende angaben werden auf dem Rechnungsabschluss erscheinen, natürlich zusammen mit den normalen Komntoumsätzen:
  • Zinsen

  • Gebühren

  • Kosten des vergangenen Quartals
Sollte eine Kunde etwas gegen den Abschulss einzuwenden haben, stehen ihm hierzu vier bis sechs Wochen zu Verfügung, was jedoch nicht bedeutet, dass die Abschlussfrist uneingeschränkt Wirkung trägt, denn der Kunde hat die Möglichkeit, einer Lastschrift unbegrenzt Widerspruch zu leisten. Sollte es im Quartal zu Gutschriften kommen die Irrtümern zufolge entstanden sind, kann die Bank diese bis zum Zeitpunkt des Rechnungsabschlusses widerrufen.

Umsatz und Saldo wird von Banken in der Regel für Soll und Haben stellvertretend für Gutschrift oder Belastung verwendet. Der Kunde hat eine Belastung wenn es ein „Soll“ gibt und eine Gutschrift, wenn ein „Haben“ entsteht. Ist ein Konto überzogen, spricht man von einem Kontostand im Soll.
Der Kontoauszug erhält in der Regel folgende Daten:
  • Name des Kontoinhabers

  • Kontonummer sowie IBAN (International Bank Account Number)

  • Bankleitzahl

  • Datum des Auszugs

  • Nummer des Auszugs

  • Name des Kreditinstituts

  • Anfangssaldo und Endsaldo

  • separate Buchungsposten einschliesslich Buchungsdatum, Werten, Zweck sowie den Beträgen
Die Rückseite enthält Angaben hinsichtlich des Kontoauszugs sowie zu Buchungen. Kontoauszüge können irreführend sein, falls der Konto-Saldo auch „nicht-wertgestellte“ Beträge auftauchen, bei denen es nicht möglich ist belastungsfreie Sollzinsen zu erheben, bis die Wertstellung abgeschlossen ist, auch nicht, wenn einzelne Umsätze sämtliche Wertstellungen ausweisen. Aus diesem Grund muss der Kunde die Möglichkeit haben, die unterschiedliche Zinswirkungen im Saldo ausfindig zu machen. Der Kontoauszug ist eine sehr große Hilfe, wenn man den Überblick über die Finanzen behalten möchte.

Girokonto FAQ | Tagesgeldkonto | Tagesgeldkonto FAQ | Girokontovergleich | Kontoeröffnung | Kostenloses Girokonto | Girokonto ohne Schufa | Kredit | Kredit FAQ | Kreditarten | Kredit ohne Schufa | Schufa FAQ | Realkredit | Dispokredit | Anschaffungskredit | Kreditkarten | Kreditkarten Arten | Funktionieren Kreditkarte | Vorteile | Kapital Lebensversicherung | Finanzierung | Baufinanzierung mit Bausparvertrag | Bauleistung | Fondsgebundene Lebensversicherung | Risiko | Sofortkredit | Autokredit | Basel | Kreditrechner | Kreditlexikon | Banken Zinsen | Aktuelle Nachrichten | Home | Impressum |
Kontakt | Über uns | AGB | Sitemap |

Copyright 2005- 2013 http://www.schnell-kredit.info