nachrichten.schnell-kredit.info
Startseite
Seite drucken Home Über uns Impressum Kontakt AGB Sitemap
Kredit
Kredit FAQ
Sofortkredit
Online Kredit
Privat Kredit
Kreditarten
Schufa FAQ
Realkredit
Anschaffungskredit
Kreditantrag Ratgeber
Kreditrahmenversicherung
Kreditalternativen
Mietschulden
Insolvenzverfahren
Insolvenzverfahren FAQ
Regelinsolvenzverfahren
Jahreszinsen
Zinsmethoden
Zinsrechnung
Zins Formeln
Kreditkarten
Kreditkarten Arten
Kreditkarten FAQ
Kreditkarten Sicherheit
Funktionen
Vorteile
EMV FAQ
EMV
Geschichte
Kreditkarten Technik
Passende Kreditkarte
Sonderleistungen
Händler
Finanzierung
Beamtendarlehen
Bauleistung
Fondsgebundene Lebensversicherung
Risikolebensversicherung
Kapitallebensversicherung
Bausparen FAQ
Restschuldversicherung
Basel II
EU beschließt Basel II
Basel FAQ
Zeitstrahl
Rating
Internes Rating
Externes Rating
Rating nach Basel
Tipps zum Rating
Finanzirungsalternativen
Girokonto
Girokonto
Girokonto FAQ
Tagesgeldkonto
Tagesgeldkonto FAQ
Girokontovergleich
Zeitarbeitsfirmen missachten zunehmend gesetzliche Vorschriften
Die Zahl der Bußgeldverfahren gegen Zeitarbeitsfirmen hat erheblich zugenommen, das ergab eine Anfrage der Linken ans Bundesarbeitsministerium. Laut Bericht der Süddeutschen Zeitung registrierte das Ministerium 2008 insgesamt 2 139 Verstöße gegen das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz – drei Jahre zuvor waren es noch 510. Allein im vergangenen Jahr summierten sich die Verwarnungs- und Bußgelder auf 3,72 Millionen Euro.

Doch nicht nur die Verstöße gegen die gesetzlichen Vorschriften haben deutlich zugenommen: Viele Zeitarbeitsfirmen halten sich nicht an die Tarifverträge oder verweigern Arbeitnehmern im Krankheitsfall die Lohnfortzahlung. Einige Unternehmen führen den Beitrag für die Sozialversicherungen oder die steuerlichen Abgaben verspätet oder unzureichend ab. Andere wiederum gewähren zu wenig Urlaub oder Urlaubsgeld.

Die wachsende Zahl der Regelverstöße überrascht kaum. Seitdem die rot-grüne Regierungskoalition die Branchenregeln gelockert hatte, steigt die Zahl der Leiharbeiter deutlich. Im Jahr 2004 arbeiteten nur etwa 300 000 Beschäftigte in einer Verleihfirma - gegenwärtig sind es mit 750 000 Beschäftigten mehr als doppelt soviel. Dagegen sank die Zahl der Kontrollen durch die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit 2009 leicht auf 1 429. Die Prüfquote fiel damit auf 8,58 Prozent, im Vorjahr betrug sie noch 9,02 Prozent.

Das Bundesministerium hat bereits erste Maßnahmen angekündigt, um die Lage zu verbessern. Die Bundesagentur erhält ab Mitte Juli 25 zusätzliche Prüfer und stockt damit ihre Anzahl auf 100 auf. Die neuen Prüfer sollen bis Dezember 2011 die Zeitarbeitsunternehmen untersuchen.

"Leiharbeitskräfte sind gesetzlich in fast allen Bereichen schlechter gestellt", sagte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linken, Sabine Zimmermann. Es sei deshalb nicht hinzunehmen, dass viele Firmen nicht einmal an die unzureichenden Bestimmungen hielten. "Leiharbeitskräfte müssen die gleichen Arbeitsbedingungen und den gleichen Lohn erhalten wie die anderen Beschäftigten", fordert sie. Die Bundesarbeitsministerin hingegen möchte "gleichen Lohn für gleiche Arbeit" auf die Stammbelegschaft von Unternehmen beschränken, die sie im eigenen Betrieb als Leiharbeiter einsetzt. Deshalb wird sich am Kontrollverfahren selbst vorerst nichts ändern. Bei Verstößen droht den Zeitarbeitsfirmen ein Bußgeld von bis zu 500 000 Euro. Bußgelder in dieser Größenordnung dürften bei knapp vier Millionen Euro im Jahr jedoch äußerst selten sein.
 
 
Meistgelesene
Citigroup und Morgan Stanley
Kaufkraft stagniert 2009
Verbesserter Verbraucherschutz
  Komplette Liste ansehen     
 
Weitere Themen
Kredit ohne Schufa
Baufinanzierung
Girokonto
Kreditrechner
Basel II
Kreditkarten
Autokredit
Verbraucherschutz krediten
Kreditlexikon
 
 
Aktuelle Nachrichten
In dieser Woche  
 
Die Gefahr lauert im Cyberspace
Das Ganze hört sich an wie ein Ausschnitt aus einem sci-fi Film, Soldaten die im Cyberspace gegen Würmer kämpfen. Dieses Scenario ist aber wirklichkeit, so arbeiten Soldaten der US-Armee in
mehr...
 
Deutschland schrumpft
n den letzten Jahren wurde viel unternommen um Familien mit Kindern Unterstützung zu geben. Mehr Platz in den Kinertagesstätten und finanzielle Hilfe durch Elterngelder sollten den Kinderwunsch erleichtern. Doch sind
mehr...
 
Privat Versicherte haben es nicht besser
Die Gesundheitsreform ist im vollem Gang, neue Gesetze und Beschlüsse sollen dafür sorgen, dass der Staat bei der sozialen Sicherheit künftig mehr entlastet wird. In diesem Sinne werden die Arbeitgeberbeiträge
mehr...
 
Ärzte sollen mehr verdienen
Trotz der starken Proteste von Krankenkassen wurde jetzt beschlossen, dass ab nächstem Jahr niedergelassene Ärzte um 1 Milliarde Euro mehr zur Verfügung haben sollen. Diese Entscheidung fiel als Ergebniss der
mehr...
 
Der amerikanische Dollar könnte abstürzen
Falls die amerikanishe Zentralbank ihre Geldpolitik weiter lockert könnte sie damit unbeabsichtigt den Absturz des US-Dollars verursachen. Auf jeden Fall ist dies die Befürchtung der Institute of International Finance (IIF),
mehr...
Copyright 2005 www.schnell-kredit.info