nachrichten.schnell-kredit.info
Startseite
Seite drucken Home Über uns Impressum Kontakt AGB Sitemap
Kredit
Kredit FAQ
Sofortkredit
Online Kredit
Privat Kredit
Kreditarten
Schufa FAQ
Realkredit
Anschaffungskredit
Kreditantrag Ratgeber
Kreditrahmenversicherung
Kreditalternativen
Mietschulden
Insolvenzverfahren
Insolvenzverfahren FAQ
Regelinsolvenzverfahren
Jahreszinsen
Zinsmethoden
Zinsrechnung
Zins Formeln
Kreditkarten
Kreditkarten Arten
Kreditkarten FAQ
Kreditkarten Sicherheit
Funktionen
Vorteile
EMV FAQ
EMV
Geschichte
Kreditkarten Technik
Passende Kreditkarte
Sonderleistungen
Händler
Finanzierung
Beamtendarlehen
Bauleistung
Fondsgebundene Lebensversicherung
Risikolebensversicherung
Kapitallebensversicherung
Bausparen FAQ
Restschuldversicherung
Basel II
EU beschließt Basel II
Basel FAQ
Zeitstrahl
Rating
Internes Rating
Externes Rating
Rating nach Basel
Tipps zum Rating
Finanzirungsalternativen
Girokonto
Girokonto
Girokonto FAQ
Tagesgeldkonto
Tagesgeldkonto FAQ
Girokontovergleich
Sieben Mitarbeiter der Deutschen Bank unter Steuerbetrugsverdacht
Steuerfahnder hatten am Mittwoch eine Großrazzia gegen 150 vermeintliche Umsatzsteuerbetrüger in über 230 Objekten gestartet. Nun liegen erste Ergebnisse der Ermittlungen vor: Unter den Beschuldigten befinden sich auch sieben Mitarbeiter der Deutschen Bank. Sie stehen unter Verdacht, im großen Stil beim Emissionshandel Umsatzsteuern hinterzogen zu haben. Ein Sprecher des deutschen Geldkonzerns bestätigte entsprechende Presseberichte.

Polizisten und Steuerfahnder hatten mit einem Großaufgebot die Geschäftszentrale der Deutschen Bank durchsucht. Sie vermuten dort offensichtlich den Knotenpunkt von einem internationalen Steuerbetrugsring, der mit Emissionsrechten gehandelt und dabei Umsatzsteuern von mindestens 180 Millionen Euro hinterzogen haben soll.

Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass etwa 50 Firmen an einem sogenannten Umsatzsteuerkarussell beteiligt gewesen sein könnten. Dabei sollen die Beschuldigten über verschiedene Gesellschaften Emissionsrechte verkauft haben, die sie zuvor aus dem Ausland bezogen hatten. Abschließend soll eine Gesellschaft die Zertifikate wieder ans Ausland vertrieben haben und sich dafür vom Finanzamt die Umsatzsteuer erstatten lassen haben. Die vorangegangenen Umsätze manövrierte der Händlerring gezielt am deutschen Fiskus vorbei.

Die hessische Generalstaatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstag, dass sie in Frankfurt drei Beschuldigte festnehmen ließ. Die Festgenommenen seien jedoch keine Mitarbeiter der Deutschen Bank, so Chefermittler Günter Wittig. Nähere Informationen zu den Verdächtigten wollte der Oberstaatsanwalt nicht bekanntgeben. Ebenso wollte er sich nicht zum Erfolg der Großrazzia äußern, insbesondere weil eine Auswertung der Daten auf den beschlagnahmten Handys, Datenträgern und Rechnern noch Monate beanspruchen werde.

Die beschuldigten Beschäftigten der Deutschen Bank arbeiteten in der Abteilung, die auf den Handel von Emissionsrechten spezialisiert war.

Für die Deutsche Bank gelte ihnen gegenüber zunächst die Unschuldsvermutung, teilte ein Sprecher des Geldinstituts mit. Der Konzern ginge davon aus, dass sich der Verdacht gegen die Beschäftigten nicht verhärten werde und die Staatsanwaltschaft die erhobenen Vorwürfe fallenließe, so der Sprecher. Der Konzern habe selbst umfassende Vorschriften und Kontrollmechanismen, die betrügerische Geschäfte verhinderten und aufdeckten.
 
 
Meistgelesene
Citigroup und Morgan Stanley
Kaufkraft stagniert 2009
Verbesserter Verbraucherschutz
  Komplette Liste ansehen     
 
Weitere Themen
Kredit ohne Schufa
Baufinanzierung
Girokonto
Kreditrechner
Basel II
Kreditkarten
Autokredit
Verbraucherschutz krediten
Kreditlexikon
 
 
Aktuelle Nachrichten
In dieser Woche  
 
Die Gefahr lauert im Cyberspace
Das Ganze hört sich an wie ein Ausschnitt aus einem sci-fi Film, Soldaten die im Cyberspace gegen Würmer kämpfen. Dieses Scenario ist aber wirklichkeit, so arbeiten Soldaten der US-Armee in
mehr...
 
Deutschland schrumpft
n den letzten Jahren wurde viel unternommen um Familien mit Kindern Unterstützung zu geben. Mehr Platz in den Kinertagesstätten und finanzielle Hilfe durch Elterngelder sollten den Kinderwunsch erleichtern. Doch sind
mehr...
 
Privat Versicherte haben es nicht besser
Die Gesundheitsreform ist im vollem Gang, neue Gesetze und Beschlüsse sollen dafür sorgen, dass der Staat bei der sozialen Sicherheit künftig mehr entlastet wird. In diesem Sinne werden die Arbeitgeberbeiträge
mehr...
 
Ärzte sollen mehr verdienen
Trotz der starken Proteste von Krankenkassen wurde jetzt beschlossen, dass ab nächstem Jahr niedergelassene Ärzte um 1 Milliarde Euro mehr zur Verfügung haben sollen. Diese Entscheidung fiel als Ergebniss der
mehr...
 
Der amerikanische Dollar könnte abstürzen
Falls die amerikanishe Zentralbank ihre Geldpolitik weiter lockert könnte sie damit unbeabsichtigt den Absturz des US-Dollars verursachen. Auf jeden Fall ist dies die Befürchtung der Institute of International Finance (IIF),
mehr...
Copyright 2005 www.schnell-kredit.info