nachrichten.schnell-kredit.info
Startseite
Seite drucken Home Über uns Impressum Kontakt AGB Sitemap
Kredit
Kredit FAQ
Sofortkredit
Online Kredit
Privat Kredit
Kreditarten
Schufa FAQ
Realkredit
Anschaffungskredit
Kreditantrag Ratgeber
Kreditrahmenversicherung
Kreditalternativen
Mietschulden
Insolvenzverfahren
Insolvenzverfahren FAQ
Regelinsolvenzverfahren
Jahreszinsen
Zinsmethoden
Zinsrechnung
Zins Formeln
Kreditkarten
Kreditkarten Arten
Kreditkarten FAQ
Kreditkarten Sicherheit
Funktionen
Vorteile
EMV FAQ
EMV
Geschichte
Kreditkarten Technik
Passende Kreditkarte
Sonderleistungen
Händler
Finanzierung
Beamtendarlehen
Bauleistung
Fondsgebundene Lebensversicherung
Risikolebensversicherung
Kapitallebensversicherung
Bausparen FAQ
Restschuldversicherung
Basel II
EU beschließt Basel II
Basel FAQ
Zeitstrahl
Rating
Internes Rating
Externes Rating
Rating nach Basel
Tipps zum Rating
Finanzirungsalternativen
Girokonto
Girokonto
Girokonto FAQ
Tagesgeldkonto
Tagesgeldkonto FAQ
Girokontovergleich
Arbeitslosigkeit nimmt weiter ab
Der Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt hält ungebrochen an: Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der Erwerbssuchenden um eine Viertelmillion gesunken, damit sind derzeit 3,15 Millionen Bürger arbeitslos registriert. Das ist die niedrigste Arbeitslosenquote seit Dezember 2008.
Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, erwartet noch in diesem Jahr einen Rückgang der Arbeitslosenzahl auf unter drei Millionen. Grund für diese positive Entwicklung sei vor allem die anziehende Konjunktur. Allerdings warnte er, die Lage am Arbeitsmarkt sei besser als befürchtet, jedoch bliebe sie weiterhin unsicher.

Die Bundesagentur für Arbeit erwartet, dass im Jahresdurchschnitt die Zahl der Arbeitslosen etwas niedriger ausfällt als die zuvor prognostizierten 3,4 Millionen. Im Juni sank die Quote im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Punkte auf 7,5 Prozent, damit waren insgesamt 88 000 Menschen weniger ohne Arbeit. Sie registrierte erstmals in Ostdeutschland weniger als eine Million Erwerbslose.

Es gebe deutliche Anzeichen, die für eine wirtschaftlichen Erholung sprechen: Die Nachfrage nach Arbeitskräften steige seit einem Jahr kontinuierlich, ebenso nehme die Erwerbstätigkeit zu. Die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit sei deutlich gesunken. Laut Hochrechnung der Bundesagentur arbeiteten im April 613 000 Menschen kurz – in Spitzenzeiten hätte sie über 870 000 registriert, so BA-Vorstand Raimund Becker.

„Die gute Entwicklung der vergangenen Monate hat sich fortgesetzt“, sagte BA-Chef Weise. „Jedoch sind die Spuren der Krise weiterhin sichtbar.“ Das verarbeitende Gewerbe schrumpfe weiterhin. Viele Firmen bevorzugten Zeitarbeiter zu beschäftigen als neue Jobs zu schaffen.

Die Regierung kommentierte die Zahlen aus Nürnberg verhalten. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wies darauf hin, dass der Arbeitsmarkt zwar stabil, jedoch „noch nicht dynamisch“ sei. Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) sagte, er erwarte, dass die steigende Erwerbstätigkeit sich positiv auf Konsumverhalten der Bürger auswirkt und die Binnennachfrage steigt.

Dagegen kritisierten SPD und die Gewerkschaften, dass viele der neuentstandenen Jobs Leiharbeitsstellen seien. Zudem gefährdeten die geplanten Kürzungen der Mittel der Bundesagentur für Arbeit den Aufschwung. Die Bundesagentur sieht einen Grund für die Zunahme der Zeitarbeit in der Furcht der Arbeitgeber vor einem erneuten Kriseneinbruch. „Es gibt noch viele volkswirtschaftliche Unwägbarkeiten“, sagte Weise. Deshalb sei er mit Prognosen über 2010 hinaus vorsichtig.
 
 
Meistgelesene
Citigroup und Morgan Stanley
Kaufkraft stagniert 2009
Verbesserter Verbraucherschutz
  Komplette Liste ansehen     
 
Weitere Themen
Kredit ohne Schufa
Baufinanzierung
Girokonto
Kreditrechner
Basel II
Kreditkarten
Autokredit
Verbraucherschutz krediten
Kreditlexikon
 
 
Aktuelle Nachrichten
In dieser Woche  
 
Die Gefahr lauert im Cyberspace
Das Ganze hört sich an wie ein Ausschnitt aus einem sci-fi Film, Soldaten die im Cyberspace gegen Würmer kämpfen. Dieses Scenario ist aber wirklichkeit, so arbeiten Soldaten der US-Armee in
mehr...
 
Deutschland schrumpft
n den letzten Jahren wurde viel unternommen um Familien mit Kindern Unterstützung zu geben. Mehr Platz in den Kinertagesstätten und finanzielle Hilfe durch Elterngelder sollten den Kinderwunsch erleichtern. Doch sind
mehr...
 
Privat Versicherte haben es nicht besser
Die Gesundheitsreform ist im vollem Gang, neue Gesetze und Beschlüsse sollen dafür sorgen, dass der Staat bei der sozialen Sicherheit künftig mehr entlastet wird. In diesem Sinne werden die Arbeitgeberbeiträge
mehr...
 
Ärzte sollen mehr verdienen
Trotz der starken Proteste von Krankenkassen wurde jetzt beschlossen, dass ab nächstem Jahr niedergelassene Ärzte um 1 Milliarde Euro mehr zur Verfügung haben sollen. Diese Entscheidung fiel als Ergebniss der
mehr...
 
Der amerikanische Dollar könnte abstürzen
Falls die amerikanishe Zentralbank ihre Geldpolitik weiter lockert könnte sie damit unbeabsichtigt den Absturz des US-Dollars verursachen. Auf jeden Fall ist dies die Befürchtung der Institute of International Finance (IIF),
mehr...
Copyright 2005 www.schnell-kredit.info