nachrichten.schnell-kredit.info
Startseite
Seite drucken Home Über uns Impressum Kontakt AGB Sitemap
Kredit
Kredit FAQ
Sofortkredit
Online Kredit
Privat Kredit
Kreditarten
Schufa FAQ
Realkredit
Anschaffungskredit
Kreditantrag Ratgeber
Kreditrahmenversicherung
Kreditalternativen
Mietschulden
Insolvenzverfahren
Insolvenzverfahren FAQ
Regelinsolvenzverfahren
Jahreszinsen
Zinsmethoden
Zinsrechnung
Zins Formeln
Kreditkarten
Kreditkarten Arten
Kreditkarten FAQ
Kreditkarten Sicherheit
Funktionen
Vorteile
EMV FAQ
EMV
Geschichte
Kreditkarten Technik
Passende Kreditkarte
Sonderleistungen
Händler
Finanzierung
Beamtendarlehen
Bauleistung
Fondsgebundene Lebensversicherung
Risikolebensversicherung
Kapitallebensversicherung
Bausparen FAQ
Restschuldversicherung
Basel II
EU beschließt Basel II
Basel FAQ
Zeitstrahl
Rating
Internes Rating
Externes Rating
Rating nach Basel
Tipps zum Rating
Finanzirungsalternativen
Girokonto
Girokonto
Girokonto FAQ
Tagesgeldkonto
Tagesgeldkonto FAQ
Girokontovergleich
Schwingungen am Arbeitsmarkt
Drei Jahre nach Ausbruch der Wirtschaftskrise hat ein deutscher Wirtschaftsminister wieder das Wort “Vollbeschäftigung” ausgesprochen. Schon im Herbst könnte die Hürde von 3 Millionen Arbeitslosen unterschritten werden. Doch Experten warnen vor zu grosser Freude, denn bis sich der Arbeitsmarkt ganz erholt hat, ist es noch ein langer Weg.

Wenn man sich die Arbeitslosenzahlen ein bischen genauer anschaut, dann kann man von viel mehr als 3,19 Millionen Menschen sprechen. Rund eine halbe Million Menschen arbeiten im Rahmen der staatlich geförderten Kurzarbeit, auch wenn diese Zahl in der letzten Zeit eine sinkende Tendenz bewiesen hat. Eine weitere Million Menschen können zur Zeit nicht als Arbeitlose in Betracht gezogen werden, weil sie an verschiedenen arbeitsmarktpolitischen Massnahmen teilnehmen. Ausserdem gibt es noch Studenten und Rentner, die am Arbeitsmarkt teilnehmen möchten, aber die als Arbeitslose nicht definiert werden können. Von diesem Standpunkt aus gesehen, rückt die Zahl der “wirklichen” Arbeitslosen auf 5 Millionen auf.

Die Nachfrage seitens der Unternehmer könnte den Abbau der Arbeitslosigkeit nur noch verlangsamen. Diese Nachfrage ist aber anzuzweifeln, da die deutsche Exportindustrie gerade jetzt ein zehn Jahreshoch erlebt, nachdem sie noch vor der Finanzkriese mit grossen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte. Niemand ist sich sicher wie lange dieser Aufschwung der Industrie anhalten wird, und auch die Erholung in den Vereinigten Staaten wird als vorrübergehend angesehen. Diese Unsicherheiten spiegeln sich auch in den Schwankungen an der Börse und auf dem Finanzmarkt wieder.

Arbeitsmarktreformen der ehemaligen rot-grünen Regierung haben dazu beigetragen, dass neue Arbeitsplätze immer seltener geschaffen werden. Früher haben Arbeitgeber bei Anzeichen einer Stabilisierung nicht sofort mit Neueinstellungen begonnen, sondern liessen die Arbeitnehmer lieber Überstunden schieben. Heute gibt es dafür eine bessere Lösung undzwar die Zeitarbeit. So muss man keine neueingestellten Mitarbeiter entlassen, falls der Aufschwung doch nicht halten sollte und das Unternehmen wieder in Schwierigkeiten gerät.

Diese neue Strukturierung der Arbeitsverhältnisse sollte von den Gewerkschaften geklärt werden, obwohl sie nur 2 Prozent des Marktes beträgt. Man kann also kaum davon sprechen, dass diese Art der Arbeitnahme als regelmässig anzusehen ist. Die Löhne für Hilfskräfte betragen um die 7,60 Euro die Stunde. Diese Zahl kann aber, abhängig vom Arbeitsort und Gewerkschaft schwanken. Die DGB-Mitgliedsgewerkschaften haben zum Beispiel Tarifverträge mit deutlich niedrigeren Löhnen abgeschlossen. Untersuchungen zeigen, dass diese extremen Löhne für Minijobs gezahlt werden. Um diese Situation zu verbessern muss man sich im Rahmen der Reformen zukünftig bemühen.

Die Alternative zu Festanstellung lautet also Zeitarbeit. Die Frage ist ob es auch eine bessere Alternative ist als die Arbeitslosigkeit und die weitere Suche nach einer Festanstellung. Der Arbeitsmarkt sollte offener für Neueinsteiger werden und die Möglichkeiten nach einer Weiterbildung sollten offener sein, um einen wirklichen Aufschwung des Arbeitsmarktes zu erreichen.
 
 
Meistgelesene
Citigroup und Morgan Stanley
Kaufkraft stagniert 2009
Verbesserter Verbraucherschutz
  Komplette Liste ansehen     
 
Weitere Themen
Kredit ohne Schufa
Baufinanzierung
Girokonto
Kreditrechner
Basel II
Kreditkarten
Autokredit
Verbraucherschutz krediten
Kreditlexikon
 
 
Aktuelle Nachrichten
In dieser Woche  
 
Korruption in Deutschland
Nach dem neusten Bericht der Organisation Transparency gibt es in Deutschland weiterhin ein ernsthaftes Korruptionsproblem. In dem diesjährigen Bericht wurde Deutschland niedriger bewertet als im Jahr zuvor und fiel somit
mehr...
 
IWF gibt Schwellenländern mehr Macht
In einer überraschenden Aussage bestätigte die Internationale Währungsfonds, dass sie künftig dynamischen Schwellenländern wie China im Rahmen der G-20-Staaten mehr einfluss zusprechen möchte. Diese Änderung ist eine Reform an der
mehr...
 
Kein Baustopp für Stuttgart 21
Bahn-Chef Rüdiger Grube hat wieder einmal seine Stellung zum Bauprojekt Stuttgart 21 deutlich gemacht: Es wird keinen Baustopp geben. Der Schaden der daraus folgen würde, läge in Milliardenhöhe. Trotz heftigen
mehr...
 
Die Gefahr lauert im Cyberspace
Das Ganze hört sich an wie ein Ausschnitt aus einem sci-fi Film, Soldaten die im Cyberspace gegen Würmer kämpfen. Dieses Scenario ist aber wirklichkeit, so arbeiten Soldaten der US-Armee in
mehr...
 
Deutschland schrumpft
n den letzten Jahren wurde viel unternommen um Familien mit Kindern Unterstützung zu geben. Mehr Platz in den Kinertagesstätten und finanzielle Hilfe durch Elterngelder sollten den Kinderwunsch erleichtern. Doch sind
mehr...
Copyright 2005 www.schnell-kredit.info