Home Über uns Impressum Kontakt AGB Sitemap
Bausparkassen bieten flexible Sparverträge
Bausparkassen sind Kreditinstitute, die ihr Geschäft auf Wohnungsbaufinanzierung beschränken. Bausparkassen bieten eine besondere Form der Baufinanzierung, die im Prinzip so funktioniert: Die Bausparer sparen gemeinsam Eigenkapital an, um schließlich ein günstiges Darlehen für den Bau eines Hauses zu erhalten. So kommt jeder früher auf die nötige Summe, um mit dem Bau zu beginnen. Hat der Kunde genügend Vermögen mit dem Bausparvertrag gebildet, teilt ihm die Bausparkasse das Bauspardarlehen zu. Das Darlehen ist wiederum durch das bereits gebildete Kapital der anderen Bausparer gedeckt, die das Darlehen noch nicht zugeteilt bekommen haben.

Der Staat fördert Bausparverträge von Bausparkassen auf zwei Weisen: mit Wohnungsbauprämien und Arbeitnehmersparzulagen für vermögenswirksame Leistungen. Außerdem können Bausparer seit 2008 auch die Riester-Förderung für die Baufinanzierung nutzen, das sogenannte Wohn-Riester.
Kredit ohne Schufa
Kreditkarten
Kreditrechner
Girokonto
Jahreszinsen
Autokredit
Kreditlexikon
In Form der Wohnungsprämie zahlt der Staat jährlich bis zu 45 Euro und 90 Euro für Ehepaare dazu. Vermögenswirksame Leistungen sind Geldleistungen durch den Arbeitgeber, die der Staat mit einer Arbeitnehmersparzulage fördert. Wer einen Bausparvertrag bei einer Bausparkasse vereinbart, der sollte auch darauf achten, dass er die staatlichen Vergünstigungen voll ausschöpft.

Das Prinzip Bausparen unterscheidet sich zwischen den Bausparkassen kaum: Der Vertragsnehmer spart monatlich einen bestimmten Beitrag, der sich nach der Höhe der Bausparsumme richtet. Obwohl die Finanzierungsform einen langfristigen Sparprozess vorsieht, bleibt der Sparende flexibel und kann je nach finanzieller Situation die Sparleistungen vermehren oder verringern – das gilt übrigens auch für die Tilgungsleistungen. Kunden können sogar ihren laufenden Bausparvertrag kündigen und sich das angesparte Kapital mit den Zinserträgen auszahlen lassen. Dazu müssen sie jedoch bestimmte Fristen einhalten. Bausparverträge, die von staatlichen Vergünstigungen profitieren, können jedoch nur mit Ablauf der Bindungsfrist von sieben Jahren gekündigt werden.

Derzeit gibt es drei unterschiedliche Formen von Bausparkassen in Deutschland, die sich durch ihre Rechtsform unterscheiden. Eine Gruppe bilden die privaten Bausparkassen, die als Aktiengesellschaften operieren und die meist zu Versicherungsgesellschaften oder Banken gehören. Zu ihnen zählen zum Beispiel die BHW Bausparkasse, Schwäbisch Hall oder die Allianz Dresdner Bauspar AG. Außerdem gibt es in Deutschland derzeit 10 Landesbausparkassen (LBS), die entweder Bundesländern oder Sparkassen unterstehen. Eine dritte Gruppe umfasst die ältesten deutschen privaten Bausparkassen, hierzu zählt die hierzulande erste Bausparkasse Wüstenrot. Auch die großen Kreditinstitute haben in der Regel eigene Bausparkassen, zum Beispiel Deutsche Bank und Dresdner Bank. Die Bausparkassen unterscheiden sich jedoch durch ihre Gesellschaftsform, sondern auch in ihrem Angebot: Der Effektivzinssatz kann zwischen den unterschiedlichen Instituten bis zu 1,3 Prozent betragen. In Anbetracht der langen Laufzeit und erheblichen Darlehenssumme kann bereits eine Abweichung von einem zehntel Prozent einen Unterschied von mehreren tausend Euro ausmachen. Unser Bausparvertrag Vergleich zeigt ihnen, wo Sie die lukrativsten Angebote finden.

Kredit | Kredit FAQ | Kreditarten | Kredit ohne Schufa | Schufa FAQ | Realkredit | Dispokredit | Anschaffungskredit | Kreditkarten | Kreditkarten Arten | Funktionieren Kreditkarte | Vorteile | Kapital Lebensversicherung | Finanzierung | Baufinanzierung mit Bausparvertrag | Bauleistung | Fondsgebundene Lebensversicherung | Risiko | Sofortkredit | Autokredit | Girokonto | Kreditrechner | Kreditlexikon | Banken Zinsen | Aktuelle Nachrichten | Home | Impressum | Kontakt | Über uns | AGB | Sitemap |

Copyright 2005- 2013 http://www.schnell-kredit.info